• DJK Aktuell
  • Impressum
  • Datenschutzerklärung
e d c b a

Ehrenamtspreis der Sportjugend

 

DJK Jugend im Ehrenamt stark

  

Die Sportjugend des DJK Diözesanverbandes Osnabrück zeichnet erstmalig unter dem Titel „Junges Ehrenamt“ Jugendliche für ihr ehrenamtliches Engagement im Sportverein und darüber hinaus aus.

In diesem Jahr konnten gleich sechs Jugendliche im Rahmen der DJK-Diözesanmeisterschaft am 20.06.2015 geehrt werden.

Felix Muke aus dem SV DJK Geeste durfte die Urkunde für den 1. Platz entgegennehmen. Den 18-jährigen zeichnen nicht nur sein Engagement beim Fußball – dort ist er als D-Jugend-Trainer aktiv und spielt selbst in der A-Jugend-Mannschaft – aus, sondern auch seine vielseitigen Aktivitäten außerhalb des Sportvereins als Messdiener, als Teil der Jugendfeuerwehr und auch als ein zuverlässiger und kreativer Gruppenleiter des DJK-Zeltlagerteams.

Den 2. Platz belegt Mareike Jansen aus dem DJK Breddenberg/Heidbrücken. Sie konnte durch ihre Leidenschaft für das Tanzen überzeugen. Seit 2000 tanzt Mareike selbst in verschieden Tanzgruppen – angefangen bei der Tanzgruppe „die Tanzkids“ über die „Dancing-Stars“ bis hin zu den „Teenys“, wo sie auch heute noch aktiv ist. Neben ihrer eigenen Tanzkarriere ist Mareike seit 2009 auch in der Leitung verschiedener Tanzgruppen tätig, in denen sie sich verantwortungsvoll um die Choreographien und auch um die Kostüme - mit allem was dazu gehört - kümmert.

Die Urkunde für den 3. Platz wurde Bastian Christochowitz verliehen. Auch er zeichnet sich in seinem Sportverein – DJK SV Werpeloh - durch sein herausstechendes Engagement im Bereich Fußball aus. Der 20-jährige ist neben seiner Trainertätigkeit bei der C-Jugend-Mannschaft auch selber ein aktiver Spieler in der Herrenmannschaft des SV Werpelohs. Neben seinen Tätigkeiten beim Fußball ist Bastian außerdem in der KLJB Werpeloh tätig.

Den 4. Platz belegt Konstantin Lenartz aus dem DJK Verein SV Rasensport Osnabrück. Da der Verein im Bereich des Jugendfußballs Probleme hat eine angemessene und ausreichende Betreuung der jüngeren Mannschaften zu gewährleisten, sind sie auf ehrenamtliche Trainer und Übungsleiter, wie Konstantin einer ist, angewiesen. Seit der Saison 2014/15 kümmert sich der 17-jährige sehr verantwortungsbewusst und motiviert um die F-Jugendmannschaft, die mit 22 Kindern eine wirkliche Herausforderung darstellt. Er leitet die Mannschaft mit seiner liebevollen Art und einem herausragendem Feingefühl und nimmt dem Verein damit eine große Last ab.

Den 5. Platz teilen sich Lea Linnenbäumer und Carina Holtgreve aus dem SV DJK Geeste. Sie leiten seit über einem Jahr den Nachwuchs in der Tanzabteilung des Sportvereins. Zudem tanzen sie selber in der Showtanzgruppe „Joy of Life“ und gehören zu den sehr zuverlässigen Tänzerinnen, sowohl was die Trainingsbeteiligung als auch das Engagement bei den Auftritten angeht.

Alle Nominierten wurden mit einer Urkunde und einem Geldpräsent am Ende eines erfolgreichen Turniertages ausgezeichnet. Vorausgegangen war ein „Gewinner-Tag“. Hier durften sich alle Nominierten mit der Sportjugend zusammen im Kletterwald in Surwold unter Beweis stellen. Hierbei standen der Spaß und das Kennenlernen im Vordergrund. Wir möchten mit den Jugendlichen aus den DJK Vereinen in Kontakt kommen und unsere Arbeit vorstellen, so die Aussage der 1. Vorsitzenden Katrin Plenter von der DJK Sportjugend.

 

Junge Ehrenamt-1

von rechts: Felix Muke, Carina Holtgreve, Lea Linnenbäumer, Bastian Christochowitz, Claudia Klaas (DJK Sportjugend), Katrin Plenter (1. Vorsitzende DJK Sportjugend), Angelika Büter (1. Vorsitzende DJK Diözesanverband)

ALLE ERGEBNISSE, FOTOS und VIDEOS zum BSF:

 

 18. DJK Bundessportfest 2018

in Meppen  

 

1_klein