• DJK Aktuell
  • Impressum
  • Datenschutzerklärung
e d c b a

DJK Aktuell

DJK DV Verbandstag

Mit Workshops und Neuwahlen

 

DJK trifft sich zum 33. Diözesanverbandstag im Forum Alte Werft in Papenburg

 

In diesem Jahr haben sich die Vorstände des Diözesanverbandes (DV) der DJK sowie die DJK Sportjugend und die Vertreter der DJK Vereine im Forum Alte Werft in Papenburg zum 33. Diözesanverbandstag getroffen. Neben der Verbandssitzung am Nachmittag nutzten die Teilnehmer den Vormittag mit einigen Workshops. Darüber hinaus stand das große Bundessportfest, das im vergangenen Mai in Meppen stattfand, im Mittelpunkt der Veranstaltung.

 

Gestartet war der Verbandstag mit einem Wortgottesdienst, der von Günter Bültel, geistlicher Beirat der DJK, durchgeführt wurde. Drei Workshops am Vormittag sollten zudem Platz für einen Meinungsaustausch bieten. Zunächst berichtete Angelika Büter, erste Vorsitzende des DV Osnabrück, jedoch über die Resonanz und das Feedback des letzten Bundessportfestes. Nach Worten der ersten Vorsitzenden haben die Sportler/innen des Sportfestes die Veranstaltung als gut organisiert und harmonisch wahrgenommen. Zudem unterstützte das Fazit des ersten Workshops „DJK Bundessportfest als Impulsgeber?“ das positive Feedback. Dies zeigte, dass die teilnehmenden Vereine aus dem DV Osnabrück das Bundessportfest als ein einmaliges Erlebnis mit Nachhaltigkeit wahrnahmen und zudem eine Teilnahme bei dem kommenden Bundessportfest vorgesehen ist.

 

Darüber hinaus sei geplant das Bundessportfest Logo als „Corporate Design“ für den DV sowie die DJK Vereine zu nutzen. Hier hatten die Teilnehmer die Möglichkeit Vorschläge zur Anpassung des Logos zu machen.

 

Jubiläum mit zahlreichen Aktionen

 

Der dritte Workshop „100 Jahre DJK – Jubiläum 2020“ befasste sich mit dem 100. Geburtstag des Sportverbandes. Auch hier wurden von den Teilnehmern zahlreiche Vorschläge zusammengetragen, um das Jubiläum 2020 angemessen zu feiern. Der Bundesverband habe Büter zufolge bereits zahlreiche Aktionen in Planung. Im Februar 2020 sollen Bundeswinterspiele in Wertach stattfinden. Zudem sei vom 16. bis 22. Juli 2020 die FISEC/FICEP-Games in der Sportschule in Duisburg und am 16. Mai 2020 eine Festveranstaltung in Würzburg geplant. Darüber hinaus kämen auch Aktionen wie ein Jubiläumsfilm, das Jubiläumsmotto „Unser Bestes geben“ oder die Aktion „100 Jahre – 100 Aktionen“, bei der die DV in Eigenregie Aktionen zum Jubiläum organisieren und anbieten, in Frage. Weiter kamen auch vonseiten der Delegierten Vorschläge für die Feier des Jubiläums. Darunter waren ein Festakt mit Sportgala, ein DJK Lied sowie ein DJK Familiensporttag und eine Tagesfahrt zum Olympiamuseum mit einer Dombesichtigung in Köln.

 

Bei dem anschließenden Konferenzteil berichtete die erste Vorsitzende zunächst über Neuigkeiten im Verband. „Durch Sponsoring konnten eine Teppich-Curling-Anlage und eine Mini-Slackline für den Diözesanverband angeschafft werden“, sagte Büter. „Diese beiden Anlagen können an unsere DJK-Vereine ausgeliehen werden.“ Darüber hinaus stellte Susanne Muke in Vertretung für die Jugendleitung den Bericht der DJK-Sportjugend vor. Muke berichtete von den verschiedenen Aktivitäten der Sportjugend und gab bekannt, dass das nächste Zeltlager vom 6. bis zum 11. Juli 2019 in Geeste stattfinden soll. Die Sportjugend beteiligt sich außerdem an dem FICEP-Camp, richtet ein Bubblefootball-Turnier für Jugendliche aus und ist an einem Nachmittag des Mutter-Tochter-Wochenendes aktiv für die Töchter.

Weiter teilte Büter den anwesenden Vereinen mit, dass auf der letzten Sportjugend-Sitzung einen Jugendausschuss gewählt wurde.

 

Angelika Büter bleibt Vorsitzende – Katrin Plenter wird zur Vertretung

 

Im Zuge der Wahlen wurde Angelika Büter als erste Vorsitzende einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Auch Hermann Leggedör und Günter Bültel wurden als Schatzmeister beziehungsweise geistlicher Beirat von den anwesenden Vereinsmitgliedern wiedergewählt. Weiter im Amt bleiben außerdem Simone Muke und Lisa Reuvers als Jugendleitung, Inge Brand als Frauenwartin und Clemens Kurre als Kassenprüfer. Christina Pollak löste Hermann Schulte als zweite Kassenprüferin ab. Darüber hinaus löste Katrin Plenter Martin Schmitz in seinem Amt als stellvertretender Vorsitzender ab.

 

Am Ende der Veranstaltung wurden Wilhelm Lindemann vom DJK Breddenberg-Heidbrücken für seine langjährige Arbeit im Verein, sein sogenanntes Lebenswerk in der DJK, mit dem Ludwig-Wolker-Relief und Martin Schmitz für seine Vorstandsarbeit als stellvertretender Vorsitzenden im DV mit dem DJK-Ehrenzeichen in Gold geehrt.

Gruppenbild

 

ALLE ERGEBNISSE, FOTOS und VIDEOS zum BSF:

 

 18. DJK Bundessportfest 2018

in Meppen  

 

1_klein